11E - die Einführungsphase

Seit 2016-17 am Standort Ludweiler

Mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 startete erstmalig die Einführungsphase unserer Oberstufe am Standort Ludweiler. 16 Schülerinnen und Schüler besuchen die 11 E, Tutor ist Stefan Grimm, unser kommissarischer Oberstufenleiter.

Viele Lehrer, die den Schülern bereits aus dem Sekundarbereich I bekannt sind, decken ein Großteil der Fächer ab; zudem erhalten die Schüler zusätzlichen, kompetenzorientierten Mathematikunterricht und können das Angebot einer Förderstunde nutzen, die den Schülern wöchentlich zur Verfügung steht.

.

Mehr Freiheiten in der Oberstufe

Zum ersten Mal findet der Unterricht der Einführungsphase der Oberstufe in Ludweiler am Standort der Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule im eigenen Haus statt. Traten vor zwei Jahren 6 Schüler/innen in die Einführungsphase ein, waren es im letzten Schuljahr schon 12 junge Menschen, und im Schuljahr 2016-17 handelt es sich um 16 Schülerinnen und Schüler, die als Ziel das Abitur an der Ludweiler Gemeinschaftsschule anstreben. Im Schuljahr 2017-18 besuchen schon 20 Jugendliche die Einführungsphase, wobei auch Schüler und Schülerinnen anderer Schulen in die Oberstufe der Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule eingetreten sind. Die Tendenz zu G9 ist steigend.

An der Gemeinschaftsschule kann in 9 Jahren die Allgemeine Hochschulreife erworben werden, die in einer zentralen Abiturprüfung – egal ob G8 oder G9 – abgelegt wird.

Die Klasse 11E hat in Gesprächen mit ihrem Tutor Stefan Grimm, der auch die gesamte Oberstufe leitet, sowie der Schulleitung einige Freiheiten von der sonst gültigen Hausordnung ausgehandelt: So dürfen die Oberstufenschüler in den Pausen in ihrem Klassenraum bleiben, es gibt Sonderregelungen für die Handynutzung usw. Die Schüler und Schülerinnen betonen, dass ihr erfolgreiches Lernen unter anderem dadurch begünstigt wird, dass zwei Zusatzstunden Basiswissen Mathematik sowie jeweils eine Stunde zusätzlich in Französisch und Englisch angeboten wird.