Stärken stärken

… so lautet der Leitgedanke der kulturellen Woche der Graf-Ludwig-Gemeinschaftsschule im Warndt in der Woche vor den Osterferien. Eine große Anzahl der Schülerinnen und Schüler erweckten dieses Thema zum Leben. Zahlreiche Gäste erlebten mitreißende Veranstaltungen.

Schon der erste Themenabend „Literatur, Theater & Co.“ am Montag, dem 19.03.2018 machte neugierig auf das folgende Programm. Kleine Theaterstücke wie „Irgendwie anders“ und „Die große Plage“ des 5er Jahrgangs oder die szenische Umsetzung von Balladen durch die 7b, aber auch die Präsentation der 6 Schüler zum Thema „Alles hat seine Zeit“ unterhielten die Gäste. David Meyer zog, wie bereits im vergangenen Schuljahr, alle Zuschauer mit seinem „Poetry slam“ in seinen Bann. Musikalisch umrahmt wurde dieser Abend von der Chor AG mit Auszügen des Musicals „Coco Superstar“ unter Leitung von Roman Jung und einem Musikstück am Flügel, vorgetragen von Robin Stiller aus der 11E.

Am Dienstagabend ging es dann mit „school of rock“ weiter. Zahlreiche Bandprojekte zeigten ihr Können, unter anderem die Rockband von Ralf Tabellion, sowie die unterschiedlichen Formationen unter Leitung von Sven Prokaska und Thorsten Gand, der auch für die Leitung der gesamten Woche verantwortlich war.

Französische Sprache stand am Mittwoch auf dem Programm. Die Zuschauer waren an diesem Abend in einer aktiven Rolle, sie durften Quiz-Fragen zu Frankreich beantworten und konnten auch etwas gewinnen. Auf ganz anschauliche Weise stellten die Schülerinnen und Schüler aus dem bilingualen Französisch-Unterricht die Graf-Ludwig Gemeinschaftsschule vor und spielten das Spiel „Wer wird Millionär“ in französischer Sprache. In einem Sketch der Klasse 6c konnten alle Gäste miterleben, zu welchen Verwechslungen es in der Sprache kommen kann. Natürlich kam auch die französische Musik nicht zu kurz.

Mit Dede Mazietele wurde der letzte Abend „one school – one World“ eröffnet. Er trommelte nicht nur zum Auftakt mit einer Schülergruppe, sondern gestaltete auch den Abschluss der Woche mit – und zwar in einer Session mit Sven Prokaska, Thorsten Gand, Justin Hayo sowie den Sängerinnen Charmaine Weiß und Chantal Saeger, begleitet von den Bandmitgliedern. Musikalische Highlights wurden aber auch durch Christian Potocnik (Gesang) und Robin Stiller (Flügel), die das Stück „Wonderful World“ vortrugen und Angelina Adams und Phillip Wilhelm (9a), die „Castle on a hill“ von Ed Sheeran im Duett sangen. Dazwischen gab es aber auch eine informative Reise durch die Zellen des menschlichen Körpers mit der Klasse 9c, oder Nachdenkliches mit Stop-Motion Kurzfilmen der Klasse 9d zum Thema „Mobbing“. Zauberhafte Darbietungen gab es von den Mathemagiern aus der 5d und Alessandro Scarna aus der 9b, der das Publikum mit seinen Zaubertricks zum Staunen brachte. Sportlich wurde es, als die Sport AG ihre Trampolinkünste präsentierte.

Schülerinnen und Schüler auf die Bühne bringen und dadurch ihre Stärken stärken. Das Motto der Schule ist in dieser Woche auf der Bühne lebendig geworden.